Allianz Agentur Pirker (Gemeinde St. Gallen)
Mengg Alm (Gemeinde St. Gallen)
Filiale St.Gallen (Gemeinde St. Gallen)
Kräutergarten (Gemeinde St. Gallen)
Eisenwurzen (Gemeinde St. Gallen)
GRAWE St.Gallen (Gemeinde St. Gallen)
St. Gallen  (Gemeinde St. Gallen)

Skitourentage in Kals

 

In der Zeit vom 09. Bis 12. März waren wir, 10 Schitourengeher der Sektion St.Gallen, in Kals am Großglockner.


 Die Anreise erfolgte über die Tauernautobahn und Lienz. Gegen 11.30 Uhr trafen wir in Kals ein. Zu dieser Zeit schneite es ganz leicht und ab ca. 2200m war Nebel. Wir starteten zur 1. Tour auf den Lesach-Riegl. Dauer ca. 2 Stunden. Die Abfahrt erfolgte über unverspurte Hänge im Pulverschnee, im unteren Teil über die Forststraße.
Nach der Tour ging's in Quartier "Glocknerblick" (Eine ausgezeichnete Unterkunft!!)


 Am Donnerstag hieß unser Ziel Figerhorn. Ein schöner Gipfel südlich des Großglockner. Der Aufstieg erfolgte von der Kalser Glocknerstraße, kurz vor dem Lucknerhaus, über die Greiwiesen und dauerte ca. 2 1/2 Stunden. Die Abfahrt erfolgte entlang des Anstieges im Pulverschnee bei Sonnenschein und angenehmer Temperatur. Ausklang der Tour am Lucknerhaus bei alkoholfreiem Weißbier!


 Am Freitag fuhren wir zum Taurerwirt und stiegen von dort zuerst steil durch Wald auf zu den Almen. Danach im freien Gelände über weite Almböden und steilere Hänge zum Hohen Thörl. Von dort noch ein kurzes Stück zum Vorgipfel des Brunnerkogles. Die Aufstiegszeit betrug ca. 2 3/4 Stunden.
Die Abfahrt war die schönste in den vier tagen. Vom Gipfel weg Pulverschnee bis zur letzten Alm. Dann einem Forstweg folgend zur Schipiste und die letzten Meter auf der Piste ins Tal. Abschluss beim Taurerwirt!


 Samstag, Tag der Heimreise. Zuerst machten wir noch eine Schitour vom Lucknerhaus auf die Fanotscharte zur Stüdlhütte. Sehr viel Betrieb an diesem Tag. Beim Aufstieg (ca. 2 Stunden) noch Sonnenschein, danach leichter Nebel und keine leichten Schneeverhältnisse. Um 13.00 Uhr erfolgte die Heimreise.


Vier schöne Tourentage, super Wetter und super Schnee und vor allem keine Verletzungen.
Die Planung für März 2017 läuft bereits und ich freue mich schon auf zahlreiche Anmeldungen!


 Berg Heil
Franz Ertl       

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstützt. Wenn Sie unsere Webseiten im vollem Umfang nutzten möchten, verwenden Sie bitte einen neueren Browser.
ignorieren